28.04.2019 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

SPD Armsheim verschönert den Grillplatz der Ortsgemeinde

 

Am gestrigen Tage haben Ortsbürgermeister Axel Spieckermann sowie Mitglieder des SPD-Ortsvereins Armsheim und weitere Bürgerinnen und Bürger in einem Arbeitseinsatz den Grillplatz der Ortsgemeinde Armsheim verschönert und insbesondere die Grillhütte neu angestrichen. Ortsvereinsvorsitzender Christian Wertke resümierte: "Trotz der widrigen Wetterverhältnisse war der Arbeitseinsatz ein voller Erfolg und die Grillplatzbesucher können sich ab sofort an der neu gestrichenen Hütte erfreuen." Nach getaner Arbeit wurde trotz des regnerischen Wetters gegrillt und die fleißigen Helfer/innen waren insgesamt sehr zufrieden. Auch MdL und Landratskandidat Heiko Sippel ließ es sich nicht nehmen, auf dem Grillplatz vorbeizuschauen und die hervorragende Arbeit der ehrenamtlichen Helfer/innen zu würdigen. Insgesamt war es ein rundherum gelungener Einsatz zum Wohle der Ortsgemeinde Armsheim.

 

08.03.2019 in Pressemitteilung von SPD Verband Wörrstadt

SPD nimmt Gesetzentwurf in Schutz

 

In seiner Funktion als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion hatte VG-Bürgermeister Markus Conrad jüngst den Gesetzesentwurf zur Novellierung des Kita-Gesetzes in Rheinland-Pfalz kritisiert.

Dazu hat sich nun die SPD der VG Wörrstadt geäußert und den Entwurf in Schutz genommen. Der Gesetzesentwurf solle insbesondere die Diskussion zu diesem wichtigen Thema anstoßen und sei in dieser Form nicht abschließend, betonen die Genossen. Das Gesetz sei außerdem noch gar nicht im Landtag eingebracht worden.

Positiv am Entwurf findet die SPD den Gebührenwegfall auch für Zweijährige und den Ausbau der verlässlichen Betreuungszeiten. „Darüber hinaus sollen über 60 Millionen Euro zusätzlich in die Kitas fließen. Ein Ansatz, über den es sich lohnt, sachlich zu diskutieren.“ Der VG-SPD wäre es lieber, wenn Markus Conrad sich in seiner Funktion als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt für die Erhöhung der Investitionszuschüsse des Landkreises an die Ortsgemeinden stark machen würde. „Und – was genauso wichtig ist – vorbehaltlos und mit aller Kraft sich für die schnelle Realisierung der geplanten Neubauten von Kindertagesstätten in Wörrstadt und Saulheim einsetzen würde.“

 

23.02.2019 in Pressemitteilung von SPD Verband Wörrstadt

Stellungnahme des SPD-Verbandes Wörrstadt zu dem Artikel: „VG will in Wohnungsbau investieren“ in der AZ vom 20.02.2019

 

In dem betreffenden Artikel könnte für den Leser der Eindruck entstehen, dass dieses Thema bereits entschieden und durch die betreffenden Gremien abgesegnet sei. Diesem Eindruck müssen wir entschieden widersprechen. Der Verwaltungsrat der Energie- und Servicebetriebe Wörrstadt (AöR) hat in seiner 10. Sitzung vom 20. Dezember 2017 unter TOP 5 über dieses Thema ausführlich beraten und diskutiert. Dabei hatten viele Mitglieder des Verwaltungsrates grundsätzliche Bedenken, ob ein derartiges Projekt überhaupt Aufgabe der öffentlichen Hand sein könne. Auch wirtschaftliche und rechtliche Bedenken wurden geäußert. VG-Bürgermeister Conrad selbst betonte in dieser Sitzung, dass die Wirtschaftlichkeit des Projekts im Vordergrund steht und die Erzielung von Gewinnen ein grundlegendes Ziel der AöR darstellt. Im Ergebnis wurde bei einer Gegenstimme beschlossen, die erforderlichen Prüfungen vorzunehmen und ein Business Case als Grundlage für eine Entscheidung anzufertigen. Die weitere Beratung sollte dann im Verwaltungsrat ergebnisoffen geführt werden.

Seit dieser Beratung am 20.12.2017 gab es einige Sitzungen des Verwaltungsrates, zuletzt sollte am 18.02.2019 eine Verwaltungsratssitzung stattfinden, die aber abgesagt wurde. Nach dem 20.12.2017 haben insoweit also keine weiteren Beratungen stattgefunden; ein Business Case liegt den Mitgliedern des Verwaltungsrates bis heute nicht vor.

Für uns ist es daher unverständlich, dass VG-Bürgermeister Conrad – entgegen den Absprachen im Verwaltungsrat – an die Öffentlichkeit geht. Der für die Berichterstattung gewählte Zeitpunkt ist äußerst fragwürdig, wohl aber dem Umstand geschuldet, dass demnächst u. a. eine Kommunal- und Landratswahl ansteht.

Es ist für uns aber insbesondere auch eine Frage des Respekts vor den gewählten Mitgliedern des Verwaltungsrates, dass man zunächst die Mitglieder über das Ergebnis der Überlegungen informiert, ein Business Case vorlegt und nach entsprechender Beratung schließlich einen Beschluss herbeiführt. Sodann müssen sowohl der Verbandsgemeinderat als auch die 12 Ortsgemeinderäte der notwendigen Satzungsänderung der AöR zustimmen. Es ist kaum vorstellbar, dass dies noch vor dem Ende der Wahlperiode abgeschlossen werden kann.

Die SPD im Verband Wörrstadt macht sich auch schon seit längerer Zeit intensiv Gedanken über dieses Thema, auch zum sozialen Wohnungsbau. Es wird auch eines der Schwerpunkte im kommenden Wahlprogramm sein.

 

23.01.2019 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

SPD Armsheim wählt ihren Bürgermeisterkandidaten und stellt Liste zur Wahl des Ortsgemeinderates auf

 

In einer Delegiertenversammlung in der Armsheimer Wiesbachtalstube haben die Genossinnen und Genossen der SPD Armsheim ihren Bürgermeisterkandidaten gewählt. Unter Versammlungsleitung von MdL Kathrin Anklam-Trapp, Vorsitzende der SPD Alzey-Worms, ist der derzeitige Ortsbürgermeister Axel Spieckermann von den Delegierten einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gekürt worden. In seiner Vorstellungsrede führte Spieckermann aus: „Ich bin nach wie vor motiviert und in keinster Weise amtsmüde“. Ganz deutlich wurde Spieckermann bei der Frage nach den anstehenden Aufgaben: „Nur durch Kontinuität ist eine erfolgreiche Umsetzung der von uns angestoßenen Projekte garantiert. Ein Wechsel würde Stillstand bedeuten und das schadet letztlich allen.“

 

20.01.2019 in Pressemitteilung von SPD Verband Wörrstadt

SPD-Verband Wörrstadt stellt Liste für die Wahl zum VG-Rat auf

 

In einer Delegiertenversammlung in Partenheim haben die Genossinnen und Genossen im SPD-Verband Wörrstadt ihre Liste für die Wahl des Verbandsgemeinderates am 26. Mai aufgestellt. Dabei folgten die anwesenden Delegierten der Listenempfehlung des Verbandsvorstandes. „Wir haben eine ausgeglichene Liste mit neuen und jungen Kandidaten einerseits und erfahrenen Mitgliedern andererseits. Zudem konnten wir viele Frauen für die Liste gewinnen“, war Verbandsvorsitzender Jan Mecks zu Beginn der Versammlung ersichtlich stolz.

 

14.11.2018 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

Spende an den KITA-Förderverein

 

Auch in diesem Jahr hat die SPD Armsheim wieder einen Betrag in Höhe von 250,00 Euro an den KITA-Förderverein gespendet. Die entsprechende Scheckübergabe an die Verantwortlichen des Fördervereins erfolgte durch den Ortsvereinsvorsitzenden Christian Wertke im Beisein des  Ortsbürgermeisters Axel Spieckermann traditionell auf dem Martinsfest. „Mit dieser jährlichen Spende wollen wir wieder einen Beitrag dazu leisten, dass kleinere Anschaffungen etc. möglich sind“, führte Wertke abschließend aus.

 

31.10.2018 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

Bilanz: VG-Bürgermeisterwahlkampf

 

Am Wahlabend in der Armsheimer Wiesbachtalstube waren sich alle Anwesenden bei Bekanntwerden des Ergebnisses zur Wahl des Bürgermeisters der VG Wörrstadt einig: Ein sehr gutes Ergebnis für unseren Kandidaten Christian Wertke, der 32,9 % der Stimmen erzielte.

Verbandsvorsitzender Jan Mecks fasste zusammen: „In einer kurzen Wahlkampfperiode mit einem weitestgehend unbekannten Kandidaten und gegen den Bundestrend der SPD ein solches Ergebnis zu erzielen, ist eine großartige Leistung und darauf können wir aufbauen.“

Leon Giegerich, Geschäftsführer des Unterbezirks Alzey-Worms, schloss sich an: „Auf dieses Ergebnis können Christian sowie der gesamte SPD-Verband Wörrstadt stolz sein und selbstbewusst in die Kommunalwahl gehen“.

Auch Ulf Baasch, Vorsitzender der SPD-Fraktion im VG-Rat, resümierte ähnlich: Ein sehr gutes Ergebnis gegen einen starken Amtsinhaber, mehr war nicht drin. Christian hat einen sehr guten Wahlkampf gemacht und war stets präsent“.

Sodann richtete Christian Wertke einige Worte an Familie, Freunde und Wegbegleiter. „Was wir in dieser kurzen Zeit von der Festlegung des Wahltermins an bis zum heutigen Tage vollbracht haben, grenzt an einem Wunder“, fasste Wertke die letzten Monate zusammen.  Wertke bedankte sich anschließend bei allen Anwesenden für die Unterstützung: „Herzlichen Dank an meine Frau Janine und meine Kinder, die mich jederzeit großartig unterstützt und mir immer den Rücken freigehalten haben“ so seine ersten Dankesworte. Aber auch „ohne die herausragende Unterstützung aller Genossinnen und Genossen, sei es bei den Infoständen, Hausbesuchen, Bahnhofsaktionen oder beim Verteilen der Flyer und Aufhängen der Plakate hätten wir dieses gute Ergebnis nicht erzielen können“, führte Wertke aus.

Auch wenn an diesem Abend kein Wahlsieg gefeiert werden konnte, war die Stimmung bei allen dennoch hervorragend und die motivierten Genossinnen und Genossen des Wörrstädter SPD-Verbandes richteten bereits ihren Blick auf die Kommunalwahl 2019.

 

09.07.2018 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

Großer Besucherandrang beim Sommerfest der SPD Armsheim

 
Sommerfest2018

Das vom SPD-Ortsverein Armsheim veranstaltete Kinder- und Familien-Sommerfest war wieder ein Riesenerfolg und es kamen noch mehr Besucher(innen) als bei der Premiere im Vorjahr. Ortsvereinsvorsitzender Christian Wertke zeigte sich nach dem Fest sichtlich zufrieden: „Die Resonanz war riesig; dieses Jahr kamen noch mehr Leute als im letzten Jahr zur Premiere.“ Den vielen Besuchern wurde wieder einiges geboten. Neben einer Hüpfburg und Kinderschminken veranstalteten die Armsheimer Genossinnen und Genossen wieder eine Tombola mit vielen Sachpreisen. Hautpreis in diesem Jahr war eine mehrtägige Fahrt nach Brüssel mit An- und Abreise, Übernachtung und vielen Programmpunkten, gesponsert von MdEP Michael Detjen.

Christian Wertke bedankte sich abschließend bei allen Unterstützern und Sponsoren: „Ohne die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer hätte das Fest in diesem Rahmen nicht durchgeführt werden und ohne die von den vielen Sponsoren zur Verfügung gestellten Sachpreise die bei allen Teilnehmern beliebte Tombola so nicht stattfinden können.“

Mit Blick auf 2019 hielt Wertke fest: „Das Sommerfest der SPD Armsheim ist bereits fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Gemeinde und wird natürlich 2019 wieder veranstaltet“.
 

19.03.2018 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

Generalversammlung der Armsheimer SPD

 
MV2018

Die Armsheimer Genossinnen und Genossen haben auf ihrer Generalversammlung am vergangenen Freitag einen neuen Vorstand gewählt. Bevor jedoch die Wahlen stattfanden, wurde zunächst einstimmig beschlossen, die Zahl der Beisitzer im Vorstand von zwei auf sechs Personen zu erhöhen. „Wir wollen neue und junge Mitglieder mehr einbinden und gleichzeitig auf die Erfahrungen der älteren Mitglieder nicht verzichten. Insgesamt sind wir dadurch im Vorstand breiter aufgestellt“, so der Ortsvereinsvorsitzende Christian Wertke.

Anschließend führte MdL Heiko Sippel als Versammlungsleiter durch die Wahlen. Nachdem dem alten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde, ist Christian Wertke mit 100 % als Vorsitzender wiedergewählt worden. Als Stellvertreter stehen ihm weiterhin Udo Nehrbaß-Ahles und Reinhard Artner zur Seite. Kassierer bleibt Dr. Hans-Christian Gaebell; zur Schriftführerin wurde Birgit Stecker wiedergewählt. Neben den bisherigen Beisitzern Axel Spieckermann und Ralf Spuhler wurden Stefan Sachs, Walter  Weninger, Nathalie Rienecker und Jörg Stenzel neu in den Vorstand gewählt. Neue Revisoren sind Cornelia Baumgärtner und Philip Spieckermann.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die intensive Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand“, führte Wertke abschließend aus.

 

16.03.2018 in Pressemitteilung von SPD Armsheim

Jahresausflug der SPD Armsheim nach Karlsruhe

 
Karlsruhe

Am 13.03.2018 fuhren die Armsheimer Genossinnen und Genossen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger nach Karlsruhe und besuchten dort das Bundesverfassungsgericht sowie den Bundesgerichtshof. Zunächst führte der Richter Dr. Johannes Barrot die Teilnehmer durch die beeindruckenden Räumlichkeiten im Bundesverfassungsgericht und erläuterte die Aufgaben und Abläufe des Gerichts sowie die Verfahrensweise bei Verfassungsbeschwerden. Nach einem Rundgang im Schlosspark und einem gemeinsamen Mittagessen in den Badischen Weinstuben besichtigten die Teilnehmer die verschiedenen Gebäude und Sitzungssäle des Bundesgerichtshofes und wurden dort u. a. über die Aufgaben und Funktionen der verschiedenen Senate unterrichtet. Ortsvereinsvorsitzender und Organisator Christian Wertke resümierte: "Es war insgesamt für alle Teilnehmer ein rund herum gelungener Ausflug; alle Anwesenden waren von beiden Gerichten sehr begeistert."